Auf der Bühne ist was los

In Gohfeld und Umgebung steigt so langsam die Spannung. Am Freitag um 16:00 Uhr geht der Gohfelder Hüttenzauber in die zweite Runde.

Besonders freuen sich die veranstaltenden Vereine auf das Bühnenprogramm – denn dort ist einiges los. Mit der Gruppe Blech Gehabt, der Sängerin Aileen Poggemöller, der Big Band The Cage Clamps und dem Talent Ian Tray ist am Freitag bereits einiges los. Am Samstag geht es ereignisreich und musikalisch weiter. Mit dem Auftritt der Kinderchöre, dem Posaunenchor, dem Nikolaus sowie am Abend mit The Red Circle, Kroner und DJ wird auch am Samstag einiges geboten.

Gohfeld freut sich auf zwei tolle Tage rund um die Simeonkirche und heißt alle Gäste herzlich willkommen.

Nachhaltigkeit ist uns wichtig

Der Gohfelder Hüttenzauber versteht sich als ein ehrenamtliches Projekt zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Gohfeld. Daher ist es naheliegend und wichtig, dass wir uns auch dem Thema Nachhaltigkeit widmen und unser Bestes tun, um den ökologischen Fußabdruck des Hüttenzaubers so klein wie möglich zu halten. Im folgenden möchten wir Euch berichten, was wir unter Anderem getan haben in Sachen Nachhaltigkeit:

100% Naturstrom

Der Gohfelder Hüttenzauber wird vollständig mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt, genauso wie die Simeonkirche und das Gemeindehaus. Damit sparen wir am kommenden Wochenende über eine halbe Tonne klimaschädliches Treibhausgas.

LED Beleuchtung

Wir setzen auf energieeffiziente LED Beleuchtung. Die Außenbeleuchtung der Kirche, die Dekobeleuchtung der Hütten als auch die Bühnenbeleuchtung setzt auf LEDs und ist daher besonders stromsparend.

Mehrweg statt Einweg

Wir setzen auf Mehrweg statt Einweg, wo immer es möglich ist. Fast alle unsere Getränke werden im Mehrwegverpackungen in Form von Fässern und Pfandflaschen geliefert, dadurch reduzieren wir unser Müllaufkommen merklich.

Glühwein gibt’s im wiederverwendbaren Pfandbecher, dieser wird gespült und kann immer und immer wieder zum Einsatz kommen. Gleiches gilt für Teller und Gläser die wir einsetzen. Auch der Hüttentaler kommt erneut zum Einsatz.

Weniger Müll

Die Bratwurst gibt’s bei uns im Brötchen statt auf der Pappe. Eine einfache aber wirkungsvolle Entscheidung, die hoffentlich auf Verständnis trifft.

Alle unsere Helfer sind angehalten so wenig Müll wie möglich zu verursachen. Wir setzen z.B. auch auf wiederverwendbare Geschirrtücher und Spüllappen.

Lokale Lieferanten und Produzenten

Wir setzen bestmöglich auf lokale wie regionale Lieferanten, Dienstleister und Produzenten. Unsere Bedarfe versuchen wir zu bündeln. Das stärkt die Region, sorgt für Arbeitsplätze und vermeidet weite Transportwege.

Vegetarisches Essen

Wir haben unser Angebot an vegetarischen und teilweise veganen Angeboten erweitert. So gibt es westfälische Pickert und Pommes in Pflanzenfett frittiert. Aber auch eine vegetarische Suppe und Crepes. Wer möchte, kann beim Hüttenzauber auf Fleisch verzichten.

Klimaneutral gedruckt

Unsere Druckerzeugnisse wie Postkarten, Flyer und Plakate haben wir durch Kompensation klimaneutral und weitesgehend auf Recyclingpapier gedruckt.

Kompostierbare Verpackungen

Den Einsatz von Einwegverpackungen wollen wir auf ein Minimum reduzieren, ganz ohne geht es jedoch leider noch nicht. Wir setzen jedoch auf kompostierbare und recyclebare Verpackungen ohne Kunststoffbeschichtung.

Ausleihen statt Kaufen

Wir versuchen uns Dinge zu Leihen oder zu Mieten, statt sie neu zu kaufen. Viele Vereine stellen ihr Equipment aus dem eigenen Bestand, das spart Geld und Ressourcen. Wenn wir etwas anschaffen, dann setzen wir auf Qualität, damit die Dinge lange halten und oft verwendet werden können.

Fahrrad-Parkplätze

Viele Gäste und Helfer sind im letzten Jahr mit dem Auto zum Hüttenzauber angereist. Wir wollen Euch ermutigen mit Fahrrad oder auch zu Fuß zukommen. Am Gemeindehaus haben wir daher extra Fahrrad-Parkplätze geschaffen, wo ihr Euren Drahtesel sicher abstellen könnt.

Wer nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen kann, der sollte versuchen Fahrgemeinschaften zu bilden – das spart Sprit, Verkehr und Parkplätze.

…. Verbesserungsvorschläge?

Du hast Ideen wie wir noch nachhaltiger werden können? Dann zögere nicht uns eine E-Mail an info@gohfelder-huettenzauber.de zu schicken. Wir freuen uns auf deine Ideen in Sachen Nachhaltigkeit.

Berichterstattung im Westfalenblatt

„Den Schwung mitnehmen“, titelte das Westfalenblatt am 26.11.2019. Redakteurin Andrea Berning nahm sich die Zeit um mit den Organisatoren des Hüttenzaubers zu sprechen und berichtet von den Vorbereitungen des Gohfelder Weihnachtsmarktes. Den kompletten Artikel findet ihr hier zum Nachlesen.

Hüttenzauber geht in die zweite Runde

Seit einigen Wochen wird wieder fleißig geplant. Nach dem Erfolg in 2018 und den damit verbundenen positivem Feedback haben sich die Gohfelder Vereine entschieden es auch in 2019 nochmals zu versuchen.

Ein Datum ist auch schon gefunden – am 13. und 14. Dezember soll der zweite Gohfelder Hüttenzauber stattfinden. Ein Fragezeigen bleibt bestehen, denn wie im letzten Jahr ist der Hüttenzauber 2019 auch dieses Mal von der Unterstützung der vielen Gönner und Spender abhängig.

Eröffnung des Gohfelder Hüttenzaubers 2018

Es ist so weit: der Gohfelder Hüttenzauber öffnet heute und morgen an der festlich beleuchteten Simeonkirche in Löhne-Gohfeld seine Tore und wartet mit einem tollen Programm für alle Besucher auf. Los geht es heute um 17:00 Uhr mit der Eröffnung zusammen mit dem Löhner Bürgermeister Bernd Poggemöller. Während an den weihnachtlich geschmückten Holzhütten mit Getränken und Leckereien für das leibliche Wohl gesorgt wird, können Besucher dem Programm auf der Bühne folgen oder mit ihrer Famiilie das vielseitige Kinderprogramm nutzen.

Das Programm findet ihr hier.