Gohfelder Hüttenzauber

14. und 15. Dezember 2018

Der Weihnachtsmarkt rund um die Simeonkirche in Löhne-Gohfeld.

Neuigkeiten

Berichterstattung des Westfalen Blatt | 20.10.2018

„In Gohfeld gehen die die Lichter wieder an“, titelt das Westfalen Blatt in Ihrer Ausgabe vom vergangenen Samstag. Lokalreporterin Renée Trippler  hat sich sich bei den Veranstaltern aus erster Hand über den Fortschritt der Vorbereitungen zum Gohfelder Hüttenzauber informiert. Den vollständigen Artikel findet ihr zum Nachlesen unter www.westfalen-blatt.de


Die Vorbereitungen laufen | 09.10.2018

„Es weihnachtet an der Simeonkirche“, sagt Pfarrer Harald Ludewig mit einem Schmuzeln, als er bei blauen Himmel und 25°C Grad die neue Beleuchtung bestaunt. Die heiße Jahreszeit liegt langsam hinter uns und  es sind tatsächlich nur noch wenige Wochen bis die Weihnachtszeit beginnt. Am 14. Dezember um 14:00 Uhr öffnet der Gohfelder Hüttenzauber seine Tore. Im Hintergrund wird fleißig gearbeitet und allerlei Vorbereitungen getroffen. Vor wenigen Tagen wurde bereits die neue Beleuchtung der Kirche installiert und auf Herz und Nieren getestet.


Die Neue Westfäische berichtet | 08.10.2018

„Mit neuem Konzept, neuem Namen und neuem Enthusiasmus macht sich eine kleine Gruppe daran, dem Fest rund um die Kirche neuen Glanz zu verleihen.“, schreibt Felix Eisele im Lokalteil der Neuen Westfälischen über den Gohfelder Weihnachtsmarkt. Pfarrer Harald Ludewig und Patrick Schirrmacher standen ihm Rede und Antwort – den gesamten Artikel gibt’s online auf www.nw.de

Konzept

In enger Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen und der evangelische Kirchengemeinde Gohfeld findet in diesem Jahr erstmalig der „Gohfelder Hüttenzauber“ statt.

Die Neuauflage des Gohfelder Weihnachtsmarktes richtet sich an alle Einwohner des Ortsteils Gohfeld und Umgebung. Das Organisationskomitee hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Gästen ein weihnachtliches Highlight in der Adventszeit zu bieten und dieses auch in den kommenden Jahren weiter fortzusetzen. Ein Weihnachtsmarkt „von allen, für allen“.